20.09.01 17:12 Uhr
 508
 

Gefährliches Oktoberfest- bereits vier Bombendrohungen

Am Samstag soll in München das Oktoberfest eröffnet werden.
Bisher gingen bereits vier Bombendrohungen ein - die Anrufer sollen aber lediglich Trittbrettfahrer sein.

Die Sicherheit wird auf dem Volksfest an erster Stelle stehen:
Zu Spitzenzeiten werden etwa 250 Beamten auf der Wiesn patroullieren. Dauerhafte Begleiter werden zwei Bombenspürhunde sein.

Desweiteren werden Sprengstoffexperten und sechs Suchhunde die Zelte überwachen.
Vier Videokameras werden das Treiben auf dem Volksfest aufzeichnen und jeden Besucher registrieren.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bombe, Oktober, Oktoberfest
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?