20.09.01 13:35 Uhr
 857
 

Handy geklaut : Zur Rache 3 Stunden lang auf brutalste Art gefoltert

Zwei noch unbekannte Männer folterten den 15-jährigen Wayne Simmonds stundenlang aus Rache, weil er ihr Handy gestohlen hatte. Die Männer steckten den Dieb in ihren Kofferraum und fuhren ihn in ein nahegelegenes Haus, wo sie ihn fast zu Tode quälten.

Er wurde mit Hundeketten geschlagen, mit 18 Pfeilen einer Armbrust in den Hintern und Beine geschossen und mit einem Messer angegriffen. Das Resultat ist, dass sein Kiefer gebrochen ist und sein ganzer Körper mit schlimmen Verletzungen bedeckt ist.

Die Vergewaltiger brachten den zugerichteten Wayne zu einem anderen Haus, wo sie angeblich vor 2 Frauen mit ihrer brutalen Tat angegeben haben sollen. Diese jedoch brachten den Jungen dann in ein lokales Krankenhaus und verständigten die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Stunde, Art, Rache
Quelle: newpaper.asia1.com.sg

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen
Zugunglück von Bad Aibling: Fahrtdienstleiter zu drei Jahren Haft verurteilt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Schiss die Arktis kalt?
Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?