20.09.01 12:25 Uhr
 22
 

Tod bei Bethlehem: Das Morden geht weiter

Offenbar hält der von Palästinenserführer Jassir Arafat proglamierte Waffenstillstand nicht mehr, was er verspricht.

Dies musste nach Angaben des Israelischen Militärrundfunks eine Frau nahe Bethlehem am eigenen Leib erfahren als Palästinenser ihr Auto beschossen, sie töteten und ihren Mann schwer verletzten.

Bekennerschreiben zufolge zeichnet die Fatah-Unterorganisation 'Brigaden der Märtyrer von El Aksa' für den Zwischenfall verantwortlich. Aus deren Kreisen das absolute Unwille zu Verhandlungen mit Israel verlautbarte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Morden
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?