20.09.01 11:42 Uhr
 28
 

Hitzfeld fordert UEFA-Reformen

Ottmar Hitzfeld war nach dem Spiel gegen Sparta Prag sauer auf die UEFA. Er bemängelt, dass es wieder nur einmal zu einem halbvollen Stadion gereicht hat, weil der Gegner nicht attraktiv genug ist.

Er sagt, dass man, um ins Viertelfinale der Champions League zu gelangen, erst 12 Spiele mit meist 'schwächeren' und eher unbekannten Mannschaften bestreiten muss, um dann endlich auf gute Gegner zu treffen.

Seiner Ansicht nach wäre die beste Anstoßzeit um 18.30, da um diese Uhrzeit mehr Fans in die Stadien kommen würden. Er fordert, die Zwischenrunde abzuschaffen und gleich mit dem Achtelfinale nach den ersten Gruppenspielen zu beginnen.


WebReporter: godmode
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Reform
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?