20.09.01 10:50 Uhr
 100
 

News und Nostradamus meistgesucht im Netz

Der bislang unangefochtene Spitzenreiter der Suchlisten im Internet - Sex - ist in der letzten Woche aus den Top Ten verschwunden. Ebenso verloren Entertainment-Themen klar an Boden.

Grund dafür ist das stark gestiegene Interesse an allen Neuigkeiten, die mit dem Terroranschlägen in New York zu tun haben. Laut Altavista führen Begriffe wie CNN, News, World Trade Center, BBC und Pentagon die Liste an.

Ebenso verhält es sich bei der Suchmaschine Google. Bei einer Liste, die nach prozentualer Steigerung der Nachfragen erstellt wird, wurde jedoch der Spitzenreiter eindeutig Nostradamus. Seine wohl angepasste Prophezeiung interessierte jetzt prozentual mehr User als vor dem Anschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sammyskim
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Netz
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?