20.09.01 08:47 Uhr
 106
 

Münchener Rück erhöht Schadensprognose

Die Münchener Rück, die größte Rückversicherung der Welt, hat heute die Schätzungen für die Schadensforderungen aufgrund der Anschläge auf das World Trace Center von einer Mrd. Euro auf 2,1 Mrd. Euro mehr als verdoppelt.

Als Grund für die Anhebung dieser Schätzung wurden die erheblichen Beschädigungen an Gebäuden rund um das World Trace Center angegeben.

Dennoch will das Unternehmen in diesem Jahr wie geplant eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie zahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Schaden
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Umstrittene Leih-Sexpuppen nun vom Markt genommen
Ryanair veröffentlicht nach Druck Liste mit Tausenden gestrichenen Flügen
Spielzeugkette "Toys R Us" ist pleite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?