20.09.01 08:47 Uhr
 106
 

Münchener Rück erhöht Schadensprognose

Die Münchener Rück, die größte Rückversicherung der Welt, hat heute die Schätzungen für die Schadensforderungen aufgrund der Anschläge auf das World Trace Center von einer Mrd. Euro auf 2,1 Mrd. Euro mehr als verdoppelt.

Als Grund für die Anhebung dieser Schätzung wurden die erheblichen Beschädigungen an Gebäuden rund um das World Trace Center angegeben.

Dennoch will das Unternehmen in diesem Jahr wie geplant eine Dividende von 1,25 Euro je Aktie zahlen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: München, Schaden
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt
Dortmund: Jobcenter fordert von Bettler ein Einnahmenbuch
Kardinal Marx hält ein Grundeinkommen für "das Ende der Demokratie"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?