20.09.01 08:46 Uhr
 3
 

GeneScan rechnet mit reduziertem Umsatzwachstum

Die GeneScan Europe AG korrigiert nach Auswertung der Augustzahlen ihre kurz- und mittelfristige Finanzplanung. Demnach steigert das Unternehmen nach vorläufigen Berechnungen für 2001 den Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um rund 60 Prozent, womit die zum Börsengang veröffentlichte Prognose für das Jahr 2001 um 25 Prozent unterschritten wrid.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, ist kurzfristig auch mit Auswirkungen auf der Ergebnisseite zu rechnen. Ursache für die aktuelle Geschäftsentwicklung ist die konjunkturell bedingteInvestitionszurückhaltung von Kunden und potenziellen Investoren, die im August 2001 erstmals zur Verschiebung bzw. Stornierung von Aufträgen führte, so GeneScan weiter.

Durch seit längerem angewandte Strukturmaßnahmen hält das Unternehmen an seinem Ziel fest, trotz des schwierigen Umfelds aneinem schnellen Erreichen des Break-Evens festzuhalten. Eine detaillierte Planung soll bis Mitte Oktober veröffentlicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben