20.09.01 00:06 Uhr
 9
 

United Airlines plant 20.000 Entlassungen

Die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines plant angeblich die Entlassung von 20.000 Mitarbeitern. Aufgrund der Terror-Anschläge auf das World Trade Center sind die US-Fluggesellschaften in große Schwierigkeiten geraten. Durch ausgefallene Flüge verloren die Airlines täglich rund 300 Mio. Dollar. Die Continental Airlines, die fünftgrößte Fluglinie der USA, steht kurz vor der Pleite. Ein staatliches Hilfsprogramm für die Fluggesellschaften wurde vom US-Kongreß abgelehnt.

Heute morgen gab Boeing bekannt, 30.000 Arbeitsplätze zu streichen. Experten rechnen für die kommenden Tage mit weiteren Massenentlassungen in diesem Bereich. Rettung könnte allerdings von Seiten des Staates kommen, wenn dieser sich doch noch entscheiden sollte, ein Hilfsprogramm zu starten. Die Gespräche darüber wurden angeblich wieder aufgenommen.

Die Aktie der United Airlines beendete den Handel heute bei 18,76 Dollar 1,2 Prozent im Minus. Seit den Anschlägen hat der Kurs rund 50 Prozent verloren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Entlassung, Airline
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?