19.09.01 23:46 Uhr
 61
 

Zuschauer erlitt Herzinfarkt - Handball-Bundesligaspiel abgebrochen

Nur 38 Sekunden vor dem Ende des Bundesligaspiels zwischen dem VFL Bad Schwartau und dem TBV Lemgo wurde die Partie beim Stand von 21:20 abgebrochen.

Ein Zuschauer hatte auf der Tribüne einen Herzinfarkt erlitten und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Mann befand sich in einem lebensbedrohlichem Zustand. Die Partie muss jetzt vom Handballbund neu angesetzt werden.

Tabellenführer bleibt TusEM Essen die sich gegen GWD Minden mit 27:25 durchsetzten.


WebReporter: omi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Handball, Zuschauer, Herzinfarkt
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?