19.09.01 22:05 Uhr
 491
 

Firmen werben unwissentlich auf radikal-islamischen Seiten

Wie jetzt bekannt wurde, haben Firmen schon seit einiger Zeit auf Seiten mit radikalem Inhalt geworben. Aufgedeckt wurde dies durch Überprüfungen im Anschluß an die Terror-Anschläge von letzter Woche.

Auf den Servern von Terra-Lycos, auf denen jederman eine Homepage betreiben kann, fand man unter anderem die Seite 'Abu Ahmed's Islamic Page'. Die Seite zeigte unter anderem das Bild eines Mannes, der mit einem Raketenwerfer bewaffnet war.

Auch andere Seiten mit radikalen Inhalten wurden gefunden. Bei jedem Aufruf der Seiten gehen Werbepopups auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Seite
Quelle: www.zdnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?