19.09.01 18:48 Uhr
 59
 

Unerwartetes Hilfsangebot für USA im Gebirge: Die Nordallianz

Die afghanische Opposition, die sogenannte Nordallianz, hat den Vereinigten Staaten Hilfe im Kampf gegen die Taliban angeboten. Dies sagte deren UN-Botschafter Farhadi heute. Man verfüge über 15.000 Mann.

Die Kämpfer der Nordallianz haben Erfahrung mit dem Kampf im afghanischen Gebirge und wüssten, wo sich Omar bin Laden aufhält. Die Nordallianz kämpft seit fünf Jahren gegen die Taliban.

Bisher habe es noch keine Gespräche zwischen USA und Nordallianz gegeben, so Farhadi. Dies solle sich bald ändern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gebirge
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?