19.09.01 18:14 Uhr
 224
 

Ersatz für Industriediamanten

Chinesischen Wissenschaftlern ist es gelungen, ein neues Produktionsverfahren für Bornitrid-Kristalle zu entwickeln. Dabei können erhebliche Mengen an Energie gespart werden. Allerdings sind die Kristalle für eine Verwertung noch zu klein.

Bornitrid ist nach Diamant das zweithärteste Material. Im Gegensatz zum Diamanten löst es sich in Eisen auch unter hohen Temperaturen nicht ab. Diamanten verlieren unter solchen Bedingungen ihre Kohlenstoffatome und nutzen sich schnell ab.

Die Wissenschaftler wollen nun größere Kristalle züchten. Denn der Herstellungsprozess erfordert nur 480 Grad und normalen Umgebungsdruck, im Gegensatz zu 1000 Grad bei hohem Druck, der für die bisherige Herstellung von Industriediamanten nötig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ArneG
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Industrie, Ersatz
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?