19.09.01 17:53 Uhr
 248
 

Kongo: Katholische Kirche verliert Anhänger an neuen Glauben

Im Kongo werden die 'Kirchen des geistigen Aufbruchs' bei den Menschen immer beliebter und haben einen starken Aufschwung zu verzeichnen. Es gibt regelrechte Predigtenkämpfe um die Gläubigen.

Diese unabhängigen Kirchen entstanden schon um 1990 und warfen den schon damals im Land bestehenden Religionen vor, sich vor den Bedürfnissen der Menschen zu verschliessen.

Durch die schlechte wirtschaftliche Lage des Landes, haben die traditionellen Kirche viele Gläubige an den neuen Glauben, der behauptet in der Lage zu sein, Menschen zu heilen und Arbeit beschaffen zu können, verloren.


WebReporter: geier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Anhänger, Kongo, Glaube, Katholisch, Glauben
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?