19.09.01 17:53 Uhr
 248
 

Kongo: Katholische Kirche verliert Anhänger an neuen Glauben

Im Kongo werden die 'Kirchen des geistigen Aufbruchs' bei den Menschen immer beliebter und haben einen starken Aufschwung zu verzeichnen. Es gibt regelrechte Predigtenkämpfe um die Gläubigen.

Diese unabhängigen Kirchen entstanden schon um 1990 und warfen den schon damals im Land bestehenden Religionen vor, sich vor den Bedürfnissen der Menschen zu verschliessen.

Durch die schlechte wirtschaftliche Lage des Landes, haben die traditionellen Kirche viele Gläubige an den neuen Glauben, der behauptet in der Lage zu sein, Menschen zu heilen und Arbeit beschaffen zu können, verloren.


WebReporter: geier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kirche, Anhänger, Kongo, Glaube, Katholisch, Glauben
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Von wegen Schwarzfahren: Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?