19.09.01 16:17 Uhr
 5.425
 

19 Angriffsmethoden des Computervirus NIMDA: Erste Virenerkenner da

Der Computervirus NIMDA ist eine gefährliche Mischung aus Internetwurm und Virus. Mittlerweile hat MC'Afee ein Virenupdate herausgebracht, welches den Virus angeblich nicht nur aufspüren, sondern auch löschen kann.

Um sich zu verbreiten, nutzt der Virus 19 unterschiedliche Angriffsmethoden, die selbst eine Infizierung durch das Surfen mit dem Internet Explorer herbeiführen können. Des weiteren versendet er sich als E-Mail ohne Inhalt mit einer exe-Anlage.

Der Chefredaktuer der Zeitschrift CT beurteilte diese neue Virenform, die gefährlicher als der einfache Internetwurm Code Red ist wie folgt: 'So etwas haben wir noch nicht gesehen!' Der Code Red sorgte vor einem Monat für Millionenschäden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, Angriff, Viren
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?