19.09.01 15:15 Uhr
 173
 

US-Flugplätze beantragen staatliche Hilfe

Nach einem Bericht des „Wall Street Journal“ wollen Amerikas kommerzielle Flughäfen den US-Kongress um eine Finanzhilfe von 1,0 Mrd. Dollar bitten, um die fallenden Umsätze und die Kosten für höhere Sicherheitsmaßnahmen aufzufangen. Die Kosten für die höheren Sicherheitsvorgaben belasten besonders kleine Regional-Flugplätze.

Die Flughafen-Industrie hofft, dass ihr Antrag auf staatliche Hilfe gleichzeitig mit der Unterstützung für die Fluglinien bewilligt wird. Die Fluggesellschaften haben am Donnerstag ein Hearing vor dem Kongress und bitten um Hilfen von 24,0 Mrd. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Hilfe
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?