19.09.01 15:15 Uhr
 173
 

US-Flugplätze beantragen staatliche Hilfe

Nach einem Bericht des „Wall Street Journal“ wollen Amerikas kommerzielle Flughäfen den US-Kongress um eine Finanzhilfe von 1,0 Mrd. Dollar bitten, um die fallenden Umsätze und die Kosten für höhere Sicherheitsmaßnahmen aufzufangen. Die Kosten für die höheren Sicherheitsvorgaben belasten besonders kleine Regional-Flugplätze.

Die Flughafen-Industrie hofft, dass ihr Antrag auf staatliche Hilfe gleichzeitig mit der Unterstützung für die Fluglinien bewilligt wird. Die Fluggesellschaften haben am Donnerstag ein Hearing vor dem Kongress und bitten um Hilfen von 24,0 Mrd. Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Hilfe
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldverdienen ist für Mitarbeiter nicht alles: Netflix-Pause anstatt Stress
Fluggesellschaft Alitalia wohl nicht mehr zu retten
20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?