19.09.01 13:49 Uhr
 447
 

Politiker holte sich sexuelle Befriedigung bei 16-jähriger Schülerin

Japan: Der Politiker Masakatsu Kihara (61) holte sich sexuelle Befriedigung durch eine Schülerin, die sich prostituierte. Der alte Mann wurde wegen verbotener Kindesprostitution und Kinderpornographie von der Polizei verhaftet und eingesperrt.

Kihara gestand sein Verbrechen sofort. Er stieß auf das 16-jährige Schulmädchen durch eine andere Schülerin, die er durch einen Kontaktservice per Telefon kennengelernt hatte.

Die Polizei sagt, dass Kihara die 16-Jährige zweimal mit 45.000 Yen bezahlte, damit sie ihm für seine sexuellen Phantasien zur Verfügung stehe. Er flog auf, nachdem die Polizei Gerüchten nachging, dass das Mädchen ihren Körper für Geld verkaufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flyrox
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Sex, Schüler, Politiker
Quelle: www12.mainichi.co.jp

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Zahl der Obdachlosen in Deutschland wächst stark an
Verfassungsgerichtsurteil: AKW-Betreiber haben Recht auf Entschädigung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leiche lag ein Jahr in Kölner Wohnung: Verwandte zahlen Beerdigung nicht
Meistgeteilter Tweet des Jahres: "LIMONADA"
"Der letzte Tango in Paris": Regisseur dementiert nun echte Vergewaltigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?