19.09.01 16:13 Uhr
 392
 

BSE: Werden uns die Medikamente zum Verhängnis?

Von den meisten Medikamenten, die in Deutschland vertrieben werden, enthalten sehr viele Arzneimittel Bestandteile, wie beispielsweise Blut eines Rindes.

Neue Versuche mit Mäusen haben dabei wiederholt gezeigt, wie hochinfektiös der BSE-Erreger ist.

In den EU-Ländern gilt für Medikamente deshalb eine striktere Auflage als für Fleischprodukte. Ein relativ kompliziertes Punktesystem soll regeln, dass die Infektionsgefahr nicht größer ist als eins zu einer Million.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JOMANIA
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medikament
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen
Hoffnung bei Makuladegeneration: Antikörper könnte Sehverlust eindämmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?