19.09.01 12:21 Uhr
 3
 

Schering: Unterzeichnung von neuem Abkommen

Die im DAX gelistete Schering AG gab heute die Unterzeichnung eines Forschungs - und Lizenzabkommens mit der bioLeads GmbH, Heidelberg, bekannt.

Dieses Abkommen sieht das Auffinden neuer aktiver Naturstoffverbindungen zur Nutzung in der pharmazeutischen Forschung vor, welche von selektierten Mikroorganismen gewonnen werden. bioLeads stellt hierfür unter anderem Subfraktionen aus einer mikrobiellen Stammbank zur Verfügung und führt zur Auffindung neuer Verbindungen interne Forschungsarbeiten durch. Schering erhält im Rahmen des Abkommens eine exklusive Lizenz zur Nutzung der Naturstoffverbindungen zur Entwicklung, Produktion und Vermarktung von pharmezeutischen Produkten.

Diese Zusammenarbeit stelle, so das Unternehmen in seiner Mitteilung weiter, einen weiteren wichtigen Schritt in der Wirkstofffindung bei Schering dar und ergänzt in strategischer Hinsicht Scherings etablierte Verfahren. Der Zugang zu dieser umfangreichen Substanzsammlung liefert der Schering AG die Option einer vielversprechenden Forschung nach neuen entwicklungsfähigen Wirkstoffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Abkommen, Unterzeichnung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?