19.09.01 11:31 Uhr
 96
 

Weltpremiere: erste transatlantische Tele-Operation

Ein französischer Chirurg ist der erste Arzt der diese neuartige Methode der Operation durchführte.
Am 7. September operierte er von New York aus eine 68jährige in einem Straßburger Krankenhaus an der Gallenblase.

Diese Methode nennt sich 'minimalinvasiven Chirurgie' , der Chirurg verwendet dabei eine Kamera die in den Körper des Patienten eingeführt wird, einen Roboter und einen Bildschirm.

Die Bilder der OP werden über ein Glasfaserkabelnetz in 130 Millisekunden auf den Bildschirm des Chirurgen übertragen und ermöglichen so eine fast simultane Operation.
Die Gallenblasen-OP dauerte 54 Minuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Operation, Weltpremiere
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?