19.09.01 11:31 Uhr
 96
 

Weltpremiere: erste transatlantische Tele-Operation

Ein französischer Chirurg ist der erste Arzt der diese neuartige Methode der Operation durchführte.
Am 7. September operierte er von New York aus eine 68jährige in einem Straßburger Krankenhaus an der Gallenblase.

Diese Methode nennt sich 'minimalinvasiven Chirurgie' , der Chirurg verwendet dabei eine Kamera die in den Körper des Patienten eingeführt wird, einen Roboter und einen Bildschirm.

Die Bilder der OP werden über ein Glasfaserkabelnetz in 130 Millisekunden auf den Bildschirm des Chirurgen übertragen und ermöglichen so eine fast simultane Operation.
Die Gallenblasen-OP dauerte 54 Minuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Operation, Weltpremiere
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Österreicher konsumieren weltweit am meisten Morphin
Top-Psychiater von Yale: Donald Trump hat eine "gefährliche Geisteskrankheit"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?