19.09.01 11:22 Uhr
 5.174
 

Bewiesen: Wäre Jumbotreibstoff zu Gel geworden, stünde das WTC noch

Die Experten sind sich sicher, dass nicht der Einschlag und die Explosion das World Trade Center haben einstürzen lassen, sondern dass es der Brand des Kerosins (Flugzeugtreibstoff) war.

Abstürzende Flugzeuge z. B. explodieren nicht, da sie es nicht können. Denn nur ein winziger Teil des Treibstoffs kann brennen. Das kommt, da das Kerosin zu einem feinen Nebel zerstäubt werden müßte, um dann mit Sauerstoff ein Knallgas zu entwickeln.

Jetzt werden die alten Forschungen an einem Projekt wieder aufgenommen, bei dem z. B. bei einem Aufschlag durch einen chemischen Zusatz der Treibstoff zu Gel wird. Damit sind ein Mischen mit Sauerstoff, ein Brand oder eine Explosion nicht möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jumbo
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?