19.09.01 09:27 Uhr
 24
 

US-Terroristen - Machten sie Geld an der Börse durch den Anschlag?

Auf Bitten des US-Geheimdienstes CIA wird nun von der britischen Börsenaufsicht überprüft, ob die WTC-Attentäter durch ihre Anschläge Geld an der Börse gemacht haben.

Die CIA entdeckte gestern verdächtige Transaktionen an europäischen Börsen, bei denen die Täter einen riesigen Profit gemacht haben könnten. Noch laufen die Ermittlungen, die sich hauptsächlich auf sogenannte Leerverkäufe richten.

Leerverkäufe sind Verkäufe von Aktien, die der Verkäufer noch garnicht besitzt, der darauf hofft, diese Aktien später günstiger zu bekommen und so Gewinn zu machen. Auch in der BRD, in Japan und in den USA sollen solche Zahlungen stattgefunden haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: CrazyChick
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Geld, Terror, Börse, Anschlag, Terrorist, Macht
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?