19.09.01 08:35 Uhr
 529
 

Mikroben beseitigen atomare Verseuchungen

Deinococcus radiodurans, ist der Name der Mikroben, welche nicht nur die 3000-fache Strahlung des Menschen verkraftet, sondern auch aufnehmen kann. Wissenschaftler der Uniformed Services University of Health Sciences, konnten dies zeigen.

Um auch Giftstoffe, wie Quecksilber und Lösungsmittel abzubauen, wurden die Mikroben gentechnisch verändert. Jetzt sind sie in der Lage, organisch gebundenes Quecksilber und giftigen Kohlenwasserstoff in harmlosere Formen umzuwandeln.

Die Radioaktivität selbst konnte die Bakterie jedoch nicht beseitigen. Die Wissenschaftler spielen aber mit den Gedanken, die Mikroben für die Befreiung von Bodenverseuchungen einzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verse, Mikrobe
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?