19.09.01 08:35 Uhr
 529
 

Mikroben beseitigen atomare Verseuchungen

Deinococcus radiodurans, ist der Name der Mikroben, welche nicht nur die 3000-fache Strahlung des Menschen verkraftet, sondern auch aufnehmen kann. Wissenschaftler der Uniformed Services University of Health Sciences, konnten dies zeigen.

Um auch Giftstoffe, wie Quecksilber und Lösungsmittel abzubauen, wurden die Mikroben gentechnisch verändert. Jetzt sind sie in der Lage, organisch gebundenes Quecksilber und giftigen Kohlenwasserstoff in harmlosere Formen umzuwandeln.

Die Radioaktivität selbst konnte die Bakterie jedoch nicht beseitigen. Die Wissenschaftler spielen aber mit den Gedanken, die Mikroben für die Befreiung von Bodenverseuchungen einzusetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: edage
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Verse, Mikrobe
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Oktoberfest: Drei von vier Biertrinkern bekommen Herzrhythmusstörungen
Fußball: Eintracht Frankfurt steht im DFB-Pokalfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?