19.09.01 08:24 Uhr
 13
 

Schnellgericht des DFB ist effektiv

Am 6. Bundesligaspieltag gab es eine Rangelei beim Spiel Hertha BSC Berlin gegen 1860 München. Vidar Risteh (München) und Alex Alves (Berlin) bekamen sich in die Haare und sahen beide in der 88. Minute die Rote Karte.

Beim neugegründeten Schnellgericht des DFB bekam Alves eine Sperre für 3 Spiele, Riseth nur eine für 2 Spiele.


Beide Streithähne haben die Möglichkeit Einspruch einzulegen. Wenn das geschehen würde, wäre eine mündlich Verhandlung unumgänglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: godmode
Rubrik:   Sport
Schlagworte: DFB
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?