19.09.01 03:50 Uhr
 26
 

Alle privaten Zeitungen in Eritrea wurden geschlossen- 15 Verhaftungen

Am Horn von Afrika wurden in Staate Eritrea am Dienstag alle acht unabhängigen Zeitungen des Landes geschlossen. Sechs von 15 Mitgliedern der Regierungspartei wurden offenbar in einer Blitzaktion verhaftet, berichtete das staatliche Radio.

Die ehemaligen Generäle und Minister hatten im Mai ein Papier unterschrieben, in dem Präsident Isais Afwerki als undemokratisch bezeichnet wurde. Alle sechs waren Gründungsmitglieder der Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit.

Die privaten Zeitungen debattierten in letzter Zeit über die politische Zukunft der Regierung. Aus anonymen Diplomatenkreisen wurden die Namen der Verhafteten laut und sind in der Quelle nachzulesen. Die Regierung in Asmara sagt dazu: Kein Kommentar


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pumaq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Zeitung, Verhaftung, privat
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
Nordrhein-Westfalen: Scheinbar türkische Spitzeleien in Schulen registriert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?