19.09.01 00:07 Uhr
 597
 

MP3 wird nicht überleben, weil es Geld kostet

„MP3 wird nicht überleben, weil es Geld kostet“, dieser Meinung ist der der 29-jährige Christopher Montgomery. Er ist der Erfinder des neuen Musik-Kompressions-Standart 'Ogg Vorbis'.

'Ogg Vorbis' soll den MP3-Standart ersetzen, denn Mp3 ist kein offener Standard.
Dem Konsumenten kostet MP3 kein Geld, aber die Hersteller von MP3-Playern und MP3-Software müssen umso tiefer in die Tasche greifen.


Um an eine Lizenz zur Vermarktung von MP3 zu kommen, verlangen „Thomson“ und das Fraunhofer Institut bis zu 15.000 Dollar Grundgebühr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geld, MP3
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Budapest: 18-Jähriger findet Bug in U-Bahnticketsystem und wird verhaftet
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?