18.09.01 23:13 Uhr
 114
 

Wurm "Nimda" gefährlicher als CodeRed

Der erst kürzlich aufgetauchte Internet-Wurm 'Nimda' scheint ausgeklügelter zu sein, als sein Vorgänger 'Code Red': Der W32/ Nimda. A-Wurm überfordert Microsoft WebServer (IIS) durch Überprüfung aller bekannten Sicherheits-Löcher.

Der HTTP-Port 80 wird so lange gefordert, bis der Webserver durch den enormen Datenverkehr zusammenbricht. Berichten zufolge sollen bereits mehrere Firmen-Netzwerke so ausgeschaltet worden sein.

Hat der Wurm einen WebServer infiziert, sucht er sich weitere in seiner Nähe befindliche Server um diese wiederum zu infizieren.


WebReporter: Zaubi@Allgäu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gefahr, Wurm
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?