18.09.01 21:38 Uhr
 155
 

FBI warnt - Wellen von Hacker-Attacken könnten das Internet gefährden

Das FBI hat Provider vor einer Welle von Denial-of-Service-Attacken im Kielwasser der Terrorattacken gewarnt. Nach Hinweisen ist damit zu rechnen, dass Hacker gegen Organisationen vorgehen werden, die Umgang mit den vermutlichen Tätern haben.

Nach Aussagen der NICP (National Infrastructure Protection Center) hat eine Gruppe von Hackern, die sich selbst 'Dispatcher' nennt, angekündigt gegen Organisationen vorzugehen, denen eine Nähe zu den Terroristen unterstellt wird.

Es sei für die Hacker eine Gelegenheit immensen Schaden in allen System anzurichten, die keine Gegenmaßnahmen ergriffen haben. 1000 Rechner sollen den Dispatchern zu Angriffen auf Netzwerke zur Verfügung stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Hacker, Attacke, FBI, Welle, Attac
Quelle: www.zdnet.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?