18.09.01 16:21 Uhr
 66
 

Zanardis Unfall: Staatsanwaltschaft ermittelt nicht weiter

Die Cottbuser Oberstaatsanwältin Hertwig hat bekanntgegeben, dass es nach dem bisherigen Stand der Dinge keine weitere Ermittlungen gegen die Betreiber des Lausitzring gäbe, da 'das Unglück nicht auf technische Mängel der Strecke zurückzuführen ist'.

Nach dem schweren Unfall des zweifachen Champ-Car Meisters und Ex-F1-Fahrers Alessandro Zanardi mussten die Behörden ihre Ermittlungen aufnehmen, da nicht klar war, ob der Italiener den Unfall übersteht.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Unfall, Staat, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt
Quelle: www.stw-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?