18.09.01 14:10 Uhr
 6
 

Borland plant Aktienrückkauf

Die Borland Software Corp., ein Anbieter von Lösungen für e-Business Plattformen, plant den Rückkauf eigener Aktien in einem Volumen von bis zu 30,0 Mio. Dollar. Der Erwerb soll mit den verfügbaren Barmitteln finanziert werden, und in Abhängigkeit der Marktbedingungen sowie des Aktienkurses erfolgen.

Diese Aktien sollen für die Ausgabe an Mitarbeiter und sonstige allgemeine Zwecke verwendet werden. Der President und CEO, Dale L. Fuller, bezeichnet diesen Kauf als attraktives Investment, mit dem Hintergrund, das Stockholder Value zu erhöhen.

Die Aktien fielen an der Nasdaq um 16,58 Prozent und schlossen bei 7,90 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?