18.09.01 14:03 Uhr
 405
 

Wegwerfhandys helfen Terroristen

Eine US-Firma will im Oktober erstmals sogenannte Wegwerf-Handys auf den Markt bringen. Diese sind mit einem Gesprächsguthaben von einer Stunde ausgestattet und können dann weggeworfen werden.

Sicherheitsexperten haben Alarm geschlagen, da man damit den Terroristen viele weitere Möglichkeiten gibt. Bisher kann man einen Abhör-Antrag nur für ein angemeldetes Gerät stellen.

Die neuen Wegwerfhandys sind bei keinem Anbieter registriert und so können getätigte Anrufe auch nicht zurückverfolgt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neo-2002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terror, Terrorist
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?