18.09.01 13:41 Uhr
 54
 

3 Tage gefangen - in einem Gulli

Vom Hunger getrieben stürzte in Houston, Texas letzten Mittwoch der 41 jähriger Kevin Funchess auf dem Weg zu 'Kentucky Fried Chicken' beim Überqueren der Straße in einen Gulli und verklemmte sich im darunterliegenden Abwasserschacht.

Erst nach 3 Tagen ohne Nahrung & Wasser schaffte er es, an sein Handy zu gelangen, das im Rucksack steckte, der beim Sturz unter ihn gefallen war.

Funchess sagte aus, daß der stark befahrene Highway sich nur einen Meter über seinem Kopf befand, es reagierte jedoch niemand auf seine Hilferufe.


WebReporter: raygetz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gulli
Quelle: www.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an
Stichproben-Kontrollen an Flughäfen - 1000 illegale Einreisen aus Griechenland
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit
Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an
Erfolgsserie "Stranger Things" beruht auf Verschwörungstheorie über echten Ort


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?