18.09.01 13:41 Uhr
 54
 

3 Tage gefangen - in einem Gulli

Vom Hunger getrieben stürzte in Houston, Texas letzten Mittwoch der 41 jähriger Kevin Funchess auf dem Weg zu 'Kentucky Fried Chicken' beim Überqueren der Straße in einen Gulli und verklemmte sich im darunterliegenden Abwasserschacht.

Erst nach 3 Tagen ohne Nahrung & Wasser schaffte er es, an sein Handy zu gelangen, das im Rucksack steckte, der beim Sturz unter ihn gefallen war.

Funchess sagte aus, daß der stark befahrene Highway sich nur einen Meter über seinem Kopf befand, es reagierte jedoch niemand auf seine Hilferufe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: raygetz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gulli
Quelle: www.canoe.ca

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Berlin/ Urteil: Lebenslang wegen Raserei
Russland: Zehntausende Demonstranten fordern Aufklärung an Mord von Politiker



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?