18.09.01 13:33 Uhr
 64
 

F1: Lauda lässt allen Mitarbeitern die Wahl, ob sie in die USA reisen

Niki Lauda gab jetzt bekannt, dass jedes Mitglied des Formel 1 Teams von Jaguar die freie Wahl hat in die USA zu reisen oder auch nicht. Er selber ist aber dafür, dass man das Rennen so wie geplant stattfinden lässt.

Damit sollte man ein Zeichen setzten und den Terror zeigen, dass man sich nicht beeinflussen lässt.
Auch FIA-Präsident Max Mosley meldete sich zu Wort und empfiehlt allen Teams die Teilnahme an dem Rennen in Indianapolis.


Die Sicherheitsmaßnahmen würden erhöht und er sei sich sicher, dass auch die Verantwortlichen in den USA kein Risiko sehen würden. Mosley denkt sogar, es sei jetzt sicherer als noch vor dem Anschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Wahl, Mitarbeiter
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag
Fußball: FC Chelsea cancelt wegen Manchester-Anschlag Meisterfeier



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?