18.09.01 13:33 Uhr
 64
 

F1: Lauda lässt allen Mitarbeitern die Wahl, ob sie in die USA reisen

Niki Lauda gab jetzt bekannt, dass jedes Mitglied des Formel 1 Teams von Jaguar die freie Wahl hat in die USA zu reisen oder auch nicht. Er selber ist aber dafür, dass man das Rennen so wie geplant stattfinden lässt.

Damit sollte man ein Zeichen setzten und den Terror zeigen, dass man sich nicht beeinflussen lässt.
Auch FIA-Präsident Max Mosley meldete sich zu Wort und empfiehlt allen Teams die Teilnahme an dem Rennen in Indianapolis.


Die Sicherheitsmaßnahmen würden erhöht und er sei sich sicher, dass auch die Verantwortlichen in den USA kein Risiko sehen würden. Mosley denkt sogar, es sei jetzt sicherer als noch vor dem Anschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: USA, Wahl, Mitarbeiter
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?