18.09.01 13:19 Uhr
 35
 

Getöteten Fötus im Schuhkarton aufgehoben

In Indonesien wurden eine 24 Jahre alte Frau und ihr 36 Jahre alter Freund zu jeweils neun Monaten Haft verurteilt, weil sie einen Fötus im Schuhkarton aufbewahrten.

Die Frau wurde von ihrem Freund geschwängert.
Als sie die Schwangerschaft bemerkten, wollten sie das Kind abtreiben.
Hierzu gab ihr der junge Mann Tabletten gegen Magengeschwüre, wovon die junge Frau zwei Pillen schluckte. Dieser Versuch mißlang.

Ein paar Monate später bekam sie von ihrem Freund weitere vier Pillen.
Zwei schluckte sie und zwei führte sie sich in die Gebärmutter ein.
Danach erlitt sie auf der Toilette eine Fehlgeburt.
Den Fötus versteckten sie danach im Schuhkarton.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schuh, Fötus, Getötete
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?