18.09.01 12:04 Uhr
 31
 

Madonna: 'Wo Gewalt ist, ist kein Gott'

Nachdem Madonna aufgrund der Vorfälle in den Staaten zwei Auftritte abgesagt hatte, führt sie ihre Tour jetzt wieder fort. Bei ihrem Auftritt in Los Angeles rief sie ihr Publikum allerdings auf, im eigenen Herzen nach Hass, Intoleranz und Negativität zu suchen, denn dies sei der persönliche Terrorismus eines jeden Einzelnen.

Eine Gedenkminute für die Opfer und deren Familien wurde abgehalten, daraufhin rief Madonna zum Gebet: 'Wir dürfen nicht nur Menschen wie Osama Bin Laden die Schuld an solchen furchtbaren Sachen geben, sondern wir alle tragen unseren Anteil an Hass in dieser Welt bei. Wir müssen für diejenigen beten, die glauben im Namen Gottes zu töten. Denn wo Gewalt ist, ist kein Gott.' Die Einnahmen ihrer restlichen Tour wird die Popkönigin übrigens den Opfern von New York und Washington zukommen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gewalt, Madonna, Gott
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim
USA: Medien stellen neue Journalisten ein, um Lügen von Donald Trump aufzudecken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?