18.09.01 11:03 Uhr
 6
 

teamwork AG beantragt Verfügung

Der Insolvenzverwalter der teamwork AG beantragt eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Börse AG. teamwork soll aufgrund seiner Insolvenz vom Neuen Markt gestrichen werden.

Nachdem die geführten Gespräche mit der Deutschen Börse AG über eine einvernehmliche Fristverlängerung gescheitert waren, will der Insolvenzverwalter der Deutschen Börse AG nunmehr im Rahmen des einstweiligen Rechtsschutzverfahrens untersagen lassen, die teamwork AG mit Inkrafttreten der Regelungsänderungen zum Neuen Markt mitnur einer Vierwochenfrist zu delisten.

Der Erhalt der Börsennotierung für das Unternehmen ist von grundsätzlicher Bedeutung im Hinblick auf die bereits eingeleiteten Sanierungsbemühungen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verfügung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien-Krieg: Erdogan beschuldigt USA des Aufbaus einer "Terrorarmee"
Japan: Supermarkt verkauft tödlichen Kugelfisch ohne giftige Leber zu entfernen
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?