18.09.01 10:57 Uhr
 522
 

Die Erklärung wie Glühwürmchen eigentlich blinken

Barry Trimmer und seine Mitarbeiter von der Universität Tufts fanden nun heraus, was es einem Glühwürmchen denn nun eigentlich ermöglicht zu blinken.

Nachdem das Gehirn den 'Blink'-Befehl gegeben hat, treibt ein Gasmolekül die biochemische Lichterzeugung an. Die Verbindung zwischen den Nerven und dem lichterzeugenden Organ stellt offenbar das Stickstoffmonoxid (NO) dar.

Die dafür verantwortlichen Zellen, die letzten Endes das Licht produzieren, sogenannte Photocyten, produzieren das benötigte Stickstoffmonoxid sobald die Aufforderung dazu vom Gehirn aus kommt.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erklärung
Quelle: www.pm-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bisher größter Giftschlangen-Zoo in Privathaus entdeckt: Halter gebissen
Sharon Stone bekommt Lachanfall auf Frage nach sexueller Belästigung
Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?