18.09.01 10:57 Uhr
 522
 

Die Erklärung wie Glühwürmchen eigentlich blinken

Barry Trimmer und seine Mitarbeiter von der Universität Tufts fanden nun heraus, was es einem Glühwürmchen denn nun eigentlich ermöglicht zu blinken.

Nachdem das Gehirn den 'Blink'-Befehl gegeben hat, treibt ein Gasmolekül die biochemische Lichterzeugung an. Die Verbindung zwischen den Nerven und dem lichterzeugenden Organ stellt offenbar das Stickstoffmonoxid (NO) dar.

Die dafür verantwortlichen Zellen, die letzten Endes das Licht produzieren, sogenannte Photocyten, produzieren das benötigte Stickstoffmonoxid sobald die Aufforderung dazu vom Gehirn aus kommt.


WebReporter: ste2002
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erklärung
Quelle: www.pm-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?