18.09.01 11:12 Uhr
 47
 

Aigner kritisert Nachwuchsarbeit, auf Grund zu hohem Ausländeranteil

UEFA-Generaldirektor Aigner hat sich gegen zu viele Ausländer in den europäischen Topligen ausgesprochen.

Vor der Wahl zum neuen UEFA-Präsidenten gab er ein Interview, vor allem über das Bosman-Urteil.

Der Abgang starker Spieler fördert das Problem des Nachwuchses in den Topligen und verhindert in den anderen Ligen ein guten Wettbewerb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Grund, Ausländer, Nachwuchs
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BUND geht gegen Dieselautos vor
Prozess Gruppe Freital: Morddrohungen gegen 19-jährigen Angeklagten in U-Haft
DeutschlandTrend: Mehrheit der Deutschen wünscht sich SPD-geführte Regierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?