18.09.01 11:12 Uhr
 47
 

Aigner kritisert Nachwuchsarbeit, auf Grund zu hohem Ausländeranteil

UEFA-Generaldirektor Aigner hat sich gegen zu viele Ausländer in den europäischen Topligen ausgesprochen.

Vor der Wahl zum neuen UEFA-Präsidenten gab er ein Interview, vor allem über das Bosman-Urteil.

Der Abgang starker Spieler fördert das Problem des Nachwuchses in den Topligen und verhindert in den anderen Ligen ein guten Wettbewerb.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Grund, Ausländer, Nachwuchs
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?