18.09.01 08:31 Uhr
 17
 

Dresdner Bank will angeblich mehr Stellen abbauen

Die Dresdner Bank will Presseberichten zufolge in den kommenden Jahren mehr Mitarbeiter als bisher geplant entlassen. Betroffen seien vor allem Stellen in Deutschland. Genaue Einzelheiten sollen allerdings heute auf einer Sitzung besprochen werden.

Momentan plant das Unternehmen, das vor kurzem von der Allianz übernommen wurde, 6.500 seiner 50.000 Mitarbeiter zu entlassen. Auch andere deutsche Großbanken wie die Deutsche und die Commerzbank planen eine Reduzierung der Lohnkosten.

Die Aktie der Dresdner Bank beendete den Handel gestern bei 37,60 Euro und damit ein Prozent im Minus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Stelle
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte
YouTuber Leon Machere von Polizei festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?