18.09.01 08:18 Uhr
 8
 

Oracle erwartet Umsatzrückgang

Der amerikanische Softwarekonzern Oracle Corp. nahm gestern Stellung zu der aktuellen finanziellen Lage. Demzufolge erwartet das Unternehmen im laufenden zweiten Fiskalquartal kein Gewinnwachstum und einen Rückgang beim Verkauf von Softwarelizenzen. Oracle betonte darüber hinaus, dass man wie zahlreiche weitere Unternehmen „aggressiv“ Aktien zurück kaufen wird.

Nach Angaben von Finanzvorstand Henley wird sich der Umsatz-Rückgang im Quartal auf rund 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahrsquartal belaufen. Der Gewinn je Aktie soll nach Meinung Henleys auf Vorjahrsniveau liegen, als noch 11 Cents je Aktie verdient wurden.

Oracle-Chef Larry Ellison betonte, dass sich die Lage derzeit nicht zu verbessern scheint. Man erwarte sogar, dass sich die Situation noch etwas mehr zuspritzen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?