18.09.01 07:44 Uhr
 1.269
 

OP-Team verwirrt - Markierungen an gesundem Fuß - Schuld des Patienten

Die OP-Ärzte staunten nicht schlecht, als ihnen eine Patientin in Coventry zur Operation in den OP geschoben wurde. Ihrer Krankenakte nach sollte die Frau an der linken Achillesferse operiert werden. Bei der Frau war aber das rechte Bein markiert.

Der Oberarzt hatte bei seiner letzten Visite aber ein Zeichen auf das linke Bein gemacht. Nach kurzem Blick auf die Rückseite der linken Wade war das Team nun komplett verwirrt. Auch dort war eine Markieung. Man kam kurz darauf auf die Lösung.

Die Frau hatte sich nach dem Besuch des Oberarztes gemütlich zurückgelehnt und die Beine übereinandergeschlagen, sodaß sich die Markierungen von einem Bein auf das andere abfärbten. Die Operation verlief letztendlich erfolgreich und gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Team, Schuld, Patient, OP, Fuß, Markierung
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee
Madagaskar: 27 Menschen an der Pest verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft
Täter Deutsche: Wenige Wochen alter Junge zu Tode vergewaltigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?