17.09.01 22:41 Uhr
 110
 

Kündigungswelle bei Frankfurter Großbanken

Bei den drei größten Banken in Frankfurt (Dresdner Bank, Deutsche Bank, Commerzbank) werden in den nächsten Jahren viele Angestellte ihren Job verlieren.

Die Dresdner Bank will insgesamt 8.000, die Deutsche Bank 15.000 und die Commerzbank knapp 4.000 Stellen abbauen. Die Kündigungen betreffen auch Arbeitsplätze im Ausland.

Ausserdem ordnen alle drei Banken ihre Geschäftsfelder neu. Noch in diesem Monat wollen sie mit Ihren Tochterunternehmen im Hypobankengeschäft fusionieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guerillia
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Kündigung
Quelle: wiwo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit der Taxidrohne ins Büro
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?