17.09.01 20:01 Uhr
 56
 

F 1: Ralf Schumacher kritisiert Ecclestone und Mosley

Ralf Schumacher, Formel 1 Pilot bei BMW-Williams, fühlt sich von den beiden Chefs der Formel 1 hintergangen. Er sagte auf der IAA in Frankfurt, dass die eigene Meinung bei Ecclestone und Mosley nichts zählen würde.

Ralf findet es nicht ok, dass Ecclestone und Mosley zur Tagesordnung übergegangen sind, denn die Geschehnisse der letzten Tage seien bedeutend wichtiger als der Sport.

Ralf interessiert auch nicht der Ausgang der nächsten Rennen, er schaut lieber, ob die Situation in New York eskaliert oder nicht.


ANZEIGE  
WebReporter: magier47058
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Bilder von Schumi für eine Million angeboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?