17.09.01 20:33 Uhr
 169
 

In Deutschland: Zahlreiche Internetseiten von Extremen Islamisten

Der Norddeutsche Rundfunk hat herausgefunden, dass in Deutschland zahlreiche Seiten islamischer Extremer existieren, in diesen wird für ein Video von Osama bin Laden geworben, in dem er zum heiligen Krieg Dschihad aufruft.

Ebenso wurden Aussagen gefunden, in dem der feige Terror- Akt, als Strafe Gottes gerechtfertigt wird. Desweiteren findet man Anleitungen zum Kampf- Training für den heiligen Krieg und Aufrufe zur Unterstützung der Taliban in Afghanistan.

Nach Bekannt werden dieser Informationen, wurden zwei Seiten gesperrt, denn der Aufruf zur Gewalt ist Strafbar, wenn Deutschen Anbietern Informationen zu solchen Inhalten vorliegen, sind diese ebenfalls zur Sperrung verpflichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BUCKLAVA2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Internet, Islam, Islamist
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?