17.09.01 18:43 Uhr
 488
 

WWM: Die Gründe, warum Jauch nichts zu den Anschlägen sagte

Die acht Millionen Zuschauer fragten sich am Freitag und Samstag, wieso Günther Jauch, der sonst so sensible Journalist, keine Worte über den Terroranschlag in den USA verlor.

Laut RTL ist die Lösung ganz einfach: Die beiden Wochenendsendungen wurden bereits am Montag, einen Tag vor den Anschlägen, aufgezeichnet. Denn seit Donnerstag Nachmittag läuft bei RTL wieder ganz normales Programm.

RTL hat alle Sendungen nochmal begutachtet, ob sie 'angemessen' sind. Bei 'WWM' gab es nichts zu beanstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tdiesing
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Anschlag, Grund
Quelle: fernsehen.tvmovie.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Rapper-Konzert von Miami Yacine nach Gewalt abgesagt
Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex:
Hubertus Prinz von Sachsen-Coburg und Gotha: Dritter Nachwuchs ist da



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?