17.09.01 18:31 Uhr
 69
 

Hunderte Opfer in New York werden keinen Totenschein bekommen können

Der New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani teilte heute den Hinterbliebenen der Opfer der schrecklichen Terroranschläge auf das World Trade Center mit, dass sie darauf gefasst sein sollten, dass viele nie einen Totenschein bekommen werden.

Das liegt daran, so der Chefpathologe Michael Baden, dass viele hunderte unter den Trümmern nahezu kremiert wurden und man sie vermutlich nie, auch nicht durch eine DNA-Analyse, identifizieren könne.

Die beiden Türme hatten zusammen ein Gewicht von gut 450 000 Tonnen, die nun geschätzte 5000 Menschen unter sich begraben. Man vermutet, dass die Bergungsarbeiten bis Weihnachten dauern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, New York
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Hillary Clinton nun Bürgermeisterin von New York werden?
New York: Sikhs-Polizisten mit Turban statt Uniformmütze
New York: Frau sticht auf Schwarzen ein, weil er ihr einen Sitzplatz anbot



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Will Hillary Clinton nun Bürgermeisterin von New York werden?
New York: Sikhs-Polizisten mit Turban statt Uniformmütze
New York: Frau sticht auf Schwarzen ein, weil er ihr einen Sitzplatz anbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?