17.09.01 18:22 Uhr
 29
 

Deutsche Notärzte: Sollten Retter in einsturzgefährdete Häuser laufen?

Nach Aussage von Dr. Stefan Kortüm, leitender Notarzt in Frankfurt, haben sich deutsche Notärzte angesichts der Bilder aus New York die Frage gestellt, ob es professionelles Verhalten ist, in brennende Türme zu laufen, um Menschen zu retten.

Die beteiligten Ärzte kamen zusammen zu der Ansicht, dass sie sich genauso verhalten hätten. Weiter bezeichnete es Kortüm als 'professionelle' Herausforderung, wenn man bei Rettungsarbeiten wie in New York dabei sein könnte.

In Frankfurt möchte der Arzt, trotz guter Vorbereitung, ein solches Inferno natürlich dennoch niemals sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fishi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Gefahr, Haus, Not, Retter
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geschenk für Donald Trump? Mexiko liefert Drogenboss "El Chapo" an die USA aus
Barack Obamas letzter Anruf als Regierungschef galt Angela Merkel
Mexiko: Drogenboss "El Chapo" an die USA ausgeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?