17.09.01 17:47 Uhr
 56
 

Schleswig-Holstein schlägt "Alarm": Kein Grund für Überwachungsstaat

Seit der WTC Katastrophe schrecken immer mehr Politiker auf und wollen mit neuen Beschränkungen dem Datenschutz ans Leder (SN berichtete).



Die Landesbeauftragte für Datenschutz von Schleswig-Holstein meinte dazu, dass sich deutsche Politiker zu sehr von den USA beeinflussen lassen und dass es derzeit keinen tatsächlichen Grund für neue Beschränkungen oder Überwachungsregeln gibt.

Diese neuen Verschlüsselungsprogramme bringen nichts gegen Terror oder professionelle Vorgehensweise, sondern schränken nur den unbescholtenen 'Privat User' ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Grund, Alarm, Überwachung, Schleswig-Holstein, Holstein, Überwachungsstaat
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?