17.09.01 17:35 Uhr
 13
 

Waigel fordert Zinssenkung durch EZB

In einem Interview mit der Tageszeitung 'Die Welt' forderte Ex-Finanzminister Theo Waigel (CSU) ein gemeinsames Vorgehen der US-Notenbank Fed und der EZB. Es sei nötig, gemeinsam die Leitzinsen weiter zu senken.

Zwar haben beide Zentralbanken die Märkte nach den Anschlägen mit zusätzlicher Liquidität versorgt. Das aber reiche nicht aus, um die Märkte zu stabilisieren. Um die Stagnation der Wirtschaft zu überwinden, sei mehr nötig.

Waigel sagte, dass eine zeitnahe Zinssenkung durch die EZB eine Rezession in Europa verhindern könne. Es bestehe 'dringender Handlungsbedarf noch in dieser Woche'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ArneG
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EZB
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen
Regensburg: Unbekannter begrapscht Studentinnen im Bus
Mit neun Identitäten festgenommen: 18-Jähriger in Wettbüro gefasst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Donald Trump behauptet: "Ich mag das Twittern gar nicht"
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?