17.09.01 16:17 Uhr
 4.339
 

Moby entschuldigt sich beim FBI

Soundtüftler Moby lebt in New York in der Nähe des ehemaligen World Trade Centers. Seit dem Anschlag hat er eine Art Online-Tagebuch auf seiner Website http://www.moby-online.com über die Ereignisse in seiner Stadt geführt.

Darin griff er vergangene Woche massiv das Militär, die CIA und das FBI an und behauptete, sie hätten bei ihrer Aufgabe, die Bürger zu schützen, versagt. Dafür hat sich Moby jetzt entschuldigt.

In einem neuen Posting auf seiner Website sagt Moby: 'Ich wollte niemals die Frauen und Männer kritisieren, die für diese Institutionen arbeiten. Ich war verzweifelt, als ich das schrieb, aber jetzt habe ich erkannt, dass ich voreilig und unbesonnen reagiert habe. Dafür möchte ich mich entschuldigen.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: docrock.de
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: FBI, Moby
Quelle: www.docrock.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madonna gegen geplanten Film über ihre Karriere: Produzent ist "Scharlatan"
David Hasselhoff in Kurzfilm, der von künstlicher Intelligenz geschrieben wurde
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Madonna gegen geplanten Film über ihre Karriere: Produzent ist "Scharlatan"
Fußball: FC Bayern München wollte 2001 unbedingt Zlatan Ibrahimovic
Türkei empört: Europarat stellt Land nach Referendum unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?