17.09.01 12:40 Uhr
 3.169
 

F1: „Drohung“ von Ecclestone an Schumi ist falsch verstanden worden

Wie die britischen Tageszeitung 'The Times' berichtet, hatte am Sonntag Bernie Ecclestone gedroht, dass Michael Schumacher seinen WM-Titel verlieren würde, falls er nicht in die USA fahren würde.

Dieses stellt sich aber als nicht richtig verstanden heraus und dieses stellte Ecclestone jetzt richtig. Der WM-Titel hängt nicht an dem Rennen in Indianapolis, aber es gäbe andere Möglichkeiten, dass Schumacher nicht Weltmeister 2001 wird.


Ecclestone erinnert dabei an das Jahr 1997. Damals wurden Schumacher alle Punkte dieses Jahres aberkannt. Michael Schumacher hatte beim letzten Rennen Villeneuve gerammt, so was könnte es ja wieder geben.



Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Drohung, Bernie Ecclestone
Quelle: www.dailyf1.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone begeistert von Donald Trump: "Perfekt"
Formel 1 wird angeblich verkauft
Brasilien: Ecclestones Schwiegermutter wurde befreit



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel-1-Chefvermarkter Bernie Ecclestone begeistert von Donald Trump: "Perfekt"
Formel 1 wird angeblich verkauft
Brasilien: Ecclestones Schwiegermutter wurde befreit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?